Konflikte, Wegnetze oder Signalisation – Wir bieten eine kostenlose Ersteinschätzung



Durch die Corona-Pandemie hat der Mountainbike-Sport einen zusätzlichen Schub erhalten. Hauptsächlich rund um die Agglomerationsgebiete nimmt der Nutzungsdruck zu und zeigt schonungslos auf, dass die vorhandene Mountainbike-Infrastruktur nicht mit der Entwicklung des Mountainbike-Sports Schritt gehalten hat. Dies führt zu verschiedenen Problematiken und verhärteten Fronten. Auch viele Ideen und Wünsche entstehen, wie etwa die Anlage von Mountainbike-Wegen und Pisten. Wir können helfen, Konflikte und Projekte richtig anzugehen.


Du möchtest Mountainbike-Wege legalisieren, signalisieren oder bauen, das Wegnetz überarbeiten oder Konflikte von Mountainbikenden mit anderen Nutzergruppen lösen? Kontaktiere uns über das dafür eingerichtete Formular. Wir bieten eine kostenlose Ersteinschätzung.


 

Die neuen SchweizMobil Routen sind online

Der Sommer naht, von nicht notwendigen Reisen ins Ausland wird weiter abgeraten. Zum Glück muss man für Ferienfeeling gar nicht weit fahren. SchweizMobil hat auf das Jahr 2021 zehn neue Mountainbike-Touren aufgeschaltet. Mit der 469 See-Abfahrt Flumserberg ist auch die neue Route, welche die BikerNetzwerk AG zusammen mit den Bergbahnen Flumserberg AG und René Wildhaber umsetzen konnten dabei.

SchweizMobil 469 See-Abfahrt Flumserberg


 

Mountainbike-Strategien – Folgt Glarus nach St. Gallen?

Im Oktober 2020 wurde von Martin Zopfi und Mitunterzeichnern die Motion «Der Kanton Glarus braucht eine Velo-/Mountainbike-Strategie» eingereicht. Gefordert wird ein Gesetzesentwurf, mit dem das Velo- und Mountainbike-Angebot im Kanton Glarus nachhaltig weiterentwickelt werden kann.

Der Regierungsrat Glarus empfiehlt dem Landrat die Überweisung der Motion.

Motion Mountainbike-Strategie Glarus

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen