Rückblick auf das erste Jahr #Wägmacher



Das erste Jahr der Wägmacher-Sarganserland ist trotz COVID-19 geglückt. Im Lockdown diesen Frühling wurden unsere Wege von vielen Mountainbikerinnen und Mountainbikern stark genutzt. Die Gründung einer Mountainbike-Gemeinschaft, die sich um die Wegpflege kümmert, war goldrichtig. Wir blicken zurück auf ein Jahr vieler positiver Ereignisse.


Anfang Jahr lancierte die BikerNetzwerk AG in der Region Sarganserland das Projekt #Wägmacher. Dank der Unterstützung der regionalen Mountainbike-Fachhändler und Vereine profitierte das Projekt umgehend von einer guten Plattform. Bis heue haben sich 120 Personen registriert, die das Projekt mittragen. Viele Bikerinnen und Biker beteiligen sich mit dem Kauf des Wägmacher-Aufklebers am Trailfonds und drücken damit Ihre Sympathie aus.

Einen Teil des gesammelten Geldes konnte bereits in die Trailpflege investiert werden. Die Einsatzleiter (Raphi, Willy, Guido und Tobias) haben 2020 vier Unterhaltseinsätze mit freiwilligen Helfern und Helferinnen durchgeführt. Ein Highlight war der mit der Firma TRAILWORKS durchgeführte Einsatz im Vilderholz, Sargans. Es wurden im Auftrag der Gemeinde Sargans und in Abstimmung mit den Grundeigentümmern und dem Forst Massnahmen zur Koexistenz auf dem viel befahrenen Weg umgesetzt.

Am BikerFestival Spezial war das Projekt #Wägmacher mit einem eigenen Stand präsent. Dank dem direkten Kontakt zu Mountainbikerinnen und Mountainbiker konnten weitere wertvolle Mitglieder gewonnen werden. Im Rahmen einer Bachelorarbeit der FHGR wurde anfangs Saison eine Umfrage über Erwartungen und Ideen unter den Wägmacherinnen und Wägmachern durchgeführt. Die Erkenntnisse fliessen in die weiteren Aktivitäten von #Wägmacher ein. Mit dem Artikel im Ride Magazin und durch die Teilnahme an der Kampagne #tcoyt von der IMBA europe fand das Projekt national als auch international Beachtung.


Mit einem Austausch unter den Einsatzleitern und der Verlosung von einer Bike-Saisonkarte am Bikerberg Flumserberg geht die Saison der freiwilligen Wanderweg-Pflegerinnen und Pfleger zu Ende. Die Bikernetzwerk AG wird ein weiteres Jahr das Projekt #Wägmacher koordinieren.


Die Planung für das Jahr 2021 ist in vollem Gange, wir freuen uns!


 

2020 – Gründungsjahr vieler Mountainbike-Gemeinschaften

Dieses Jahr entstanden im und rund um den Kanton St. Gallen zahlreiche neue Interessensgruppen und Vereine, welche sich fürs Mountainbiken einsetzen. Hier ein kurzer Abriss zu den uns bekannten, neu entstandenen Gemeinschaften.

Im März lancierte die BikerNetzwerk AG die Interessensgemeinschaft #Wägmacher, welche sich am Wanderwegunterhalt im Sarganserland beteiligt. Im August informierte die IG Bike Glarnerland über ihre Gründung und das Ziel einer Mountainbike-Strategie im Kanton Glarus. Im September formierte sich die IG Bike Trails SG, die sich gegen die Wegsperrungen in der Waldregion 1 rund um die Stadt St. Gallen einsetzt. Fast zeitgleich wurde der Verein Wägli Biker in der Region Flawil, Uzwil gegründet, der sich für den Erhalt und die Neueinrichtung von Bike-Wegen rund um Uzwil einsetzt und bereits erste konkrete Projekte mit den Behörden diskutiert. Der neuste im Oktober lancierte Verein ist MTB Rheintal, welcher die Interessen der Mountainbikenden im St. Galler Rheintal und Appenzeller Vorderland vertritt.


 

Kantonsrat (SG) befindet über Mountainbike-Motion

Ab heute Montag findet die Session des Kantonsrates St. Gallen statt. Zur Diskussion steht unter anderem, ob der Kantonsrat dem Antrag der Regierung, auf eine Umwandlung der Motion 42.20.17 «St. Gallen braucht eine Mountainbike-Strategie» in ein Postulat, zustimmt oder nicht. Ein Postulat beauftragt die Regierung zu prüfen, ob und welche Massnahmen nötig sind und diese in einem Bericht zusammen zu fassen. Dies hätte zur Folge, dass ein Bericht mehr verfasst wird, bevor die aus unserer Sicht dringenden Aufgaben angegangen und Massnahmen bestimmt werden.

Die BikerNetzwerk AG ist in diesem Sinne sehr gespannt auf den Ausgang der Session.

1 Ansicht

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen