top of page

Neue Fakten zum E-MTB

Wie haben sich die E-MTB und MTB-Verkaufszahlen entwickelt? Wie sieht die Nutzungscharakteristik von E-Mountainbiker:innen aus? Welche Vorschriften gelten für das E-MTB? Diese Fragen und weitere werden im neulich publizierten Faktenblatt E-MTB von ASTRA und SchweizMobil beantwortet. Wir haben 5 Fakten herausgepickt:


Das E-MTB hat sich etabliert. Seit 2014 werden stetig wachsende Verkaufszahlen registriert. 2022 sind 41% aller verkauften MTBs elektrisch.


Das E-MTB kann ein Leichtgewicht sein! Neustens werden E-MTBs entwickelt, welche kleinere Akkus besitzen (250-400 Wh) und somit noch rund 15-20 kg wiegen.


Das E-MTB lässt die Kondition in den Hintergrund treten. Personen auf dem E-MTB sind im Durchschnitt älter (50 Jahre) als Personen auf einem MTB ohne Tretunterstützung (45 Jahre). Auch fällt eine grosse Einstiegshürde weg.


Mit dem E-MTB fährt man weiter. E-MTB-Touren sind durchschnittlich rund 20% länger als MTB-Touren ohne Tretunterstützung.


Ob E-MTB oder herkömmliches MTB die Bedürfnisse sind, die gleichen. Angebote und Infrastruktur sollen sich nicht an Fahrzeugtypen, sondern an den Bedürfnissen der Menschen orientieren.


ASTRA und SchweizMobil: Faktenblatt E-MTB


 

Interview im Alpenmagazin Liechtenstein



Mountainbiker und Mountainbikerinnen teilen sich die Wege oft mit Wanderer und Wandererinnen. Eine nicht aufhaltbare Entwicklung. Geschäftsführer Roger Walser war im neusten Panorama Alpenmagazin zum Interview eingeladen und beleuchtet diese ausführlich.



 

SchweizMobil Webinar Velonetzplanung


Mountainbiken gehört zur Velofreizeit. Somit sind Kantone neu mit dem Veloweggesetz auch angehalten ein Wegnetz fürs Mountainbiken zu planen. Was muss berücksichtigt werden? Wie kommen wir gemeinsam zu besseren Mountainbike-Angeboten?


Diese und weitere Fragen werden im Webinar von Schweizmobil vom 10. Mai 2023 erläutert.


Den spannenden Input gibt es hier zum Nachschauen:

175 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page