St. Gallen entwickelt eine Mountainbike-Strategie



Der Kantonsrat St. Gallen hat Mitte Februar mit einem eindeutigen Resultat von 100 : 3 Stimmen der Regierung den Auftrag erteilt für den Kanton St. Gallen eine Mountainbike-Strategie zu entwerfen. Ein wegweisender Entscheid hinter dem viel Arbeit steht.


Die Geschichte der Motion beginnt bereits im Juni 2018. Der Kantonsrat Martin Sailer aus dem Toggenburg reichte die Interpellation «Wanderer/-innen und Biker/-innen im Einklang» bei der Regierung ein. Die Regierung des Kantons St. Gallen bekräftigte in ihrer Antwort, dass im Kanton St. Gallen auf klassierten Wegen, wie beispielsweise gelb beschilderten Wanderwegen, auch mit dem Mountainbike gefahren werden darf.


Am grundlegenden Problem hat sich aufgrund dessen nichts geändert. Die konkreten Rahmenbedingungen zur Entwicklung einer zeitgemässen und zielgruppenspezifischen Mountainbike-Infrastruktur fehlen weiterhin. Als Folge des zunehmenden Nutzungsdrucks entsteht deshalb ein unkoordiniertes Wegnetz. Dieser Zustand macht Grundeigentümern, Waldbewirtschaftern und Naturschützern zu schaffen. Dies insbesondere in Ballungsgebieten wie beispielsweise rund um die Stadt St.Gallen.


Der Lockdown im Frühling 2020 liess den Nutzungsdruck auf Wander- und Bikewege nochmals sprunghaft ansteigen. Den kommunalen Behörden wurde zunehmend klar, dass Handlungsbedarf besteht. Doch wer hat welche Rechte und welche Verpflichtungen? Beteiligt sich der Kanton an den entstehenden Kosten? Weil es auf viele Fragen noch keine klaren Antworten gibt, wartet man auf die kantonalen Richtlinien und Empfehlungen. Auf kantonaler Ebene bestand bis dato kein politischer Auftrag, sich diesen Themen zu widmen. Stattdessen hat man auf die aktuelle Überarbeitung des nationalen Velogesetzes verwiesen.


Ein Rattenschwanz, welcher hoffentlich bald beendet sein wird. Ab sofort ist der Kanton St. Gallen mit der Erarbeitung einer kantonalen Mountainbike-Strategie beauftragt. Klar ist, dass der Breitensport «Mountainbiken» weiterwachsen wird. Die Nachfrage nach einer geeigneten Infrastruktur in der Naherholung sowie zu touristischen Zwecken ist gross.


Lösungen können jederzeit geplant und umgesetzt werden. Für Beratungen stehen wir zur Verfügung.


Ein Video mit Diskussion und Abstimmung des Kantonsrates der Februarsession ist öffentlich zugänglich auf der Facebook-Seite des Kanton St. Gallens vorhanden. Die Motion wird von 1:52 bis 2:25 behandelt und kann hier angeschaut werden.


Artikel zum Thema: Ride Magazin Born Magazin Sarganserländer


 

Umfrage zum BikerNetzwerk Newsletter abgeschlossen

Wir bedanken uns herzlich für das Ausfüllen der Umfrage über unseren Newsletter. Hier ein paar Resultate: Den meisten Befragten gefällt der Newsletter sehr gut. Die BikerNetzwerk AG stellt für viele Abonnenten und Abonnentinnen eine tolle Organisation und kompetenter Partner dar. Einige sehen in der Firma die Hoffnung für grössere Akzeptanz des Mountainbike-Sports. Der Newsletter wird auch von vielen als wertvolle Informationsquelle geschätzt. Gewünscht wird vor allem mehr Bildmaterial und Informationen zu unseren Projekten. Wir danken für die wertvollen und zum Teil sehr positiven Rückmeldungen. Wir freuen uns dieses Jahr den einen oder anderen Input umsetzen zu können.


 

Resultate der „Trail rating survey“ veröffentlicht

In der Schweiz bestehen viele unterschiedliche Trail-Bewertungssysteme. Mit einer durch Innotour geförderten Initiative hat der Swiss Bike Park Oberried (BE) erstmals eine saubere Grundlage erarbeitet. Die durchgeführte Umfrage zu einem einheitlichen Trail-Bewertungssystem ist mittlerweile abgeschlossen.

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen